24 December 2017

Neue Zähne für den alten Weihnachtsmarkthüttenknecht

Bislang zum Glück keine besonderen Vorkommnisse auf Weihnachtsmärkten. Ein Bombenpaket in Potsdam soll DHL gegolten haben. Ein Schuss löst sich aus einer Dienstwaffe, die üblichen Messer- und Autoangriffe. Kein Grund zur Besorgnis - bislang. Friede den Hütten! Für  Weihnachtsmarktstände existenziell.  


Der Zahnarzt kämpft gegen Blut- und Speichelfluß gegen verrottete Zähne. Wer gegen ideologischen Irrsinn kämpft, muss mit Gefahr für Leib und Leben, mindestens für sein Hab und Gut rechnen.


Mir macht es immer mehr Freude, bei meiner lieben Frau als Weihnachtsmarkthüttenknecht mich als Rentner froh, fit und munter zu halten. Kalter, feuchter Wind erfrischt. Aushilfsstunden in der Hütte als Verkäufer machen müde und hungrig. Nachrichten von Parteitagen bei Phoenix im Fernsehen und aus dem Internet in der warmen Stube entspannen. Nach unserer Sommerreise nach Petersburg bereichert Dostojewskis Buch "DER IDIOT" meine Fantasie und Freizeit. Was Wut- und Blut-Brüder sich zusammen reimen, was Medien berichten, was in sozialen Netzen aufploppt, all das rückt immer weiter in fremde Ferne.



Wenn meine Ablösung zur Mittagspause meiner Frau ansteht, verrät mir ihre Miene ihre Stimmung. Wenn Menschenmassen ihre kleine Hütte den ganzen Morgen lang keines Blicks gewürdigt haben, kaum jemand ihre Waren angesehen hat, einige dreist nach Vergleichspreisen der Internetanbieter im Handy googeln, dann vergeht meinem Marktweiblein der Spaß.


Denn mein Marktweiblein betreibt seit Jahrzehnten ihr kleines Weihnachtsmarktgeschäft, seit mehr als 20 Jahren mit mir. Sie hängt an ihrer Arbeit und kann schlecht von ihr lassen.


 Der Zahn der Zeit zersetzt Mensch wie Material. Unaufhaltsam und erbarmungslos ändern sich Märkte, Geschmack und Gewohnheiten. Vielfach ist der Bedarf gesättigt, Internethandel setzt Marktverkäufern zu. Manche Buden wie mit Seifen, Filzwaren, Tassen, Weihnachtskugeln und -krippen dienen der Sauf- und Fresskundschaft mehr als Staffage zum Bummel über den Markt.


Viele ziehen mit dampfenden Glühweintassen gelangweilt bis belustigt an den Auslagen vorbei. Alte Menschen finden kaum mehr Kraft, die alte Weihnachtsdekoration aufzubauen, geschweige denn Neues zu kaufen.  Manche stopfen sich mit Bratwürstbrötchen. Einige stellen ihre Kinder mit riesigen Zuckerwattebergen ruhig. Klebrige Kinderpfoten reißen von Meter langen Lakritz- oder Zuckerstangen Mund gerechte Stücke ab.


Für die meisten bekopftuchten Koran Konditionierten scheinen Weihnachtsmärkte No-Go-Areas zu sein, jedenfalls kam nach 20 Jahren gestern die erste Bekopftuchte und erstand nach langem Schnüffeln zwei Räucherstäbchen für einen Euro. Das war eine Nonne.


Wenn nichts los ist, bietet der Bamberger Maxplatz freien WiFi-Zugang auf meinem Smartphone. Dann bringen mich Nachrichten wie von SPIEGEL Online, kurz SPON, der WELT oder den Nachdenkseiten auf andere Gedanken! Passend zum Weihnachtsfest arbeiten sich TV-Dokumentationen am Bimbes-Kanzler Kohl und der HSBC ab, dem Honkonger Singapurer Banken Consortium.


Vermutlich hat mich meine Abneigung gegen kollektiv organisierte Weihnachtsmarktgeschäftigkeit und -frömmigkeit,  mein Austritt  und Abfall von der christlichen Sekte 1966 dazu verdammt, nunmehr als Rentner mich als Weihnachtsmarkthüttenknecht zu verdingen.

BRUTAL EHRLICH! CHRISTIAN ANDERS WEIHNACHTSANSPRACHE 2017
https://www.youtube.com/watch?v=0u9x7PcvBQk&feature=youtu.be


Da kommt mir ein bekackt-begnadeter Autor gerade recht, um mir ein Licht aufzustecken:




http://m.tagesspiegel.de/politik/pew-studie-zum-islam-in-deutschland-wenn-aus-wahn-angst-wird/20652956.html


Dank Dir Autor Malte Lehming, Du hoffnungsvoller Schreibknecht der Systemmedien, dass Du mich über meine Antipathie gegen Sekten aufklärst! Die christliche Sekte war mir schon im zarten Alter von 18 Jahren zu viel. Mein Austritt aus dem Verein 1966 ist mir - danke Autor Malte Lehming - nun vollkommen klar. Denn der gute Mann hat endlich erkannt, was Atheisten, was mir fehlt:

"Wer nur seinen Nichtglauben hat, empfindet leicht Neid gegenüber jenen, die im Glauben einen Identitätsanker gefunden haben."

Das Sätzchen sollte auch heidnische Freunde wie Cand. Ing. Alfred Röck oder Sunder Martin erleuchten! Der Leser kennt Cand. Ing. Alfred Röck nicht? Er wütet, sofern Kreativität ihn beflügelt, fast dreimal täglich bei Facebook mit schöner Regelmäßigkeit - und zwar so:

Cand Ing Alfred Röck  Club Voltaire München 1994 [Alt-Linke, Ing., Philosophen, Ex-SPD-ler]
A) ISLAMISIERUNG DTL.`s +
B) DTL. dafür auch noch VERGIFTEN !

+ + Hätte Seehofer vor 1 Jahr harte Kante in Berlin gezeigt, bezügl. Islamisierung, bei der Kanzlerin, statt dies nur in Bayern zu tun aber dann mit windelweichen Resultaten nach Hause zu kommen- hätte ihm die CSU- Basis nicht das Vertrauen entzogen!
II) Wir werden nicht müde werden, unsere vielen Berechnungen zu Regenerativen Energien, insb. auch zur DEMOGRAFIE
 ++ Deutschland `s I S L A M I S I E R U N G + + veröffentlichen! ++
Liebe Leser ! Haben Sie eine ähnliche Hochrechnung, wie die folgende, je irgendwo gesehen ?
----------------------------------------------------------------------------------------------
III) Hochrechnung:
A) Aus derzeit 7 Mio Muslimen + 600.000 Abgelehnten, aber nicht Abgeschobenen (2011|12|13| 14) + 300.000 Zuwanderung / Jahr, CDU-gemäß =  . . .20,45 Mio
B) 278.000 Syrer + Fam.Nachzug x 6 = in 17 J. = . . . . 3 Mio
Im Jahre 2034, schon in 17 Jahren Σ = . . . . . . . 23,45 Mio
C) Σ total Deuitschland: = 82,4 Mio + 23,4 = . . . 105,8 Mio
 --------------------------------------------------------------------------------------------
IV) Wie die 105,8 Mio aus gegebener landwirtsch, Fläche ernähren?
 --------------------------------------------------------------------------------------------
 Wie wollen SPD|Grün| Die Linke (SLOGAN: OFFENE GRENZEN + 1050 € / Monat für jeden, der es irgendwie nach Dtl. geschaftt hat", ernähren ?
Antwort: "Ökologisch" - ist längst vergessen:
Es gibt nur 2 Maßnahmen:
 a) noch mehr düngen, zu Ehren Justus` Liebig, also noch mehr Nitrat im Trinkwasser --> mehr Krebs.
b) noch mehr Mittel gegen Schädlinge (Glyphosat) etc..
 ---------------------------------------------------------------------------------------------
Nur DREHHOFER ist so einer ?
++ + Viel schlimmer : das SPD *
+Grün|Linke - Lügen- Pack will sich "NEU AUFSTELLEN" lt. Nataschwa Kohnen; aber es ist keine KEINE KURSÄNDERUNG in Sicht- nicht um1 ° Grad!
 + + + Im Gegenteil: Syrer-Fam.Nachzug: da waren sie vor kurzem noch dagegen- jetzt dafür !
 +++ Die Linke, 400.00 Stimmen verloren an die AfD, beschloss trotzdem vor 1 Woche GENAU DAS, wofür sie 400.000 Stimmen verloren, nämlich: BLEIBE-RECHT FÜR JEDEN DER ES NACH DTL. GESCHAFFT HAT und 1050.-€ / Monat !
 --------------------------------------------------------------------------------------------
 V) Die SPD verlor in Bayern massenhaft Stimmen an die AfD (!) halt so, - wie ausgerechnet Die Linke bundesweit 400.000 Stimmen an die AfD verlor! - - - - - - - - - -
DER EIGENTLICHE SKANDAL:
 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Der Skandal: die selbst ernannten Super-Demokraten ändern ihren Kurs nicht um 1 ° Richtung Volkes Wille ! dito!
- Die SPD will unbedingt für 278.000 Syrer die Fam. nachkommen lassen, obwohl diese (nur THEORETISCH), nach Befriedung in Syrien, zurück müss(t) en. Ja, müsste n(!) , ABER, dieses Lügen-Betrüger- Pack [SPD | Grün | Die Linke | denkt nicht im Traume, die Syrer später, samt Fam. zurück zu schicken  !
 --------------------------------------------------------------------------------------------
- Denn Volkes Wille interessiert sie nicht, !
 Dieser Traktat geht insbesondere an das identitätslose Polit-Verbrecher-Pack, das uns islamisieren will ! SPD München, SPD München - Schwabing.Alte Heide, SPD, Tomio Okamura - SPD, DIE LINKE, DIE LINKE. NRW, DIE LINKE. Bayern, DIE LINKE Augsburg, Indymedia linksunten, Endstation Rechts - Bayern, Margarete Bauseuse ferner sollen dies wissen: BUNTE.de, BUNTEnow, Die Bundeswehr in Bayern, CSU (Christlich-Soziale Union), AfD, AfD Kreisverband Oberallgäu Kempten Lindau, AfD Kreisverband Unterallgäu/Memmingen, 10. Dez. 2017 A. R
Klar, 2l2r - to long to read, dennoch soviel von unserem unermüdlich fleißigen und rechnenden Cand. Ing. Alfred Röck.

Der Kleine-Raketen-Mann als Weihnachtsmarkthüttengehilfe preist Blechspielzeug an, chinesische, indische, deutsche, tschechische und US-amerikanische Waren
In der anderen Hand sieht man einen Blechtrecker mit Aufziehmotor, Getriebe und echter Lenkung. Endlich kaufte eine Frau einen Blechtrecker mit Anhänger. Sie erzählte: "Gestern waren wir hier. Ihre Frau hat uns die Trecker gezeigt und vorgeführt. Wir haben gefragt: 'Woher haben sie die Trecker.' Ihre Frau hat geantwortet: 'Das sage ich Ihnen nicht. Dann kaufen sie die Trecker im Internet.' Mein Sohn hat daheim gefragt: 'Mama sind Menschen so, sich das auf dem Markt zeigen zu lassen und dann woanders zu kaufen?' "
.


Profi-Pöbler in System-, Medien- und Kulturkritik ist und bleibt der unvergleichliche türkisch stämmige Akif Pirincci, gleichsam ein Bonner Iman für Ungläubige.



Der kulturelle Überbau fördert und verlangt nicht nach „freischaffenden Künstlern“, nicht nach „Freidenkern“, der kulturelle Überbau fördert und verlangt Linien treue Propagandisten, ausgebuffte Werbetexter für den Mainstream. Akif Pirincci analysiert kunstvoll und treffend einen der üblen Wortwichser von SPON, Herrn Diez, der über den Kunstbegriff der „politischen Schönheit“ angesichts des Stelen-Denkmals vor Höckes Haus sinniert:


http://der-kleine-akif.de/2017/12/04/kunst-kommt-von-kotzen/

Was Akif als „künstlerisch hochwertigen Krimi“ mit einer überraschenden Lösung ausmacht, hat in den Propaganda-Zentralen der Veröffentlichten Meinung längst keinen Platz mehr:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=41406



Akif fantasiert neben einem künstlerisch wertvollen Krimi mit unerwartetem Schluß weiter von einem künstlerisch wertvollen Bild, das

„dem Betrachter eine ungewohnte und überraschende Perspektive auf sein Motiv aufzeigt. “

Schön wär’s! Eine ungewohnte und überraschende Perspektive in der links-grün-rot versifften Arena der Küss-die-Marionetten, in Vernissagen Sektkelch kleckernder Trottel sind einfache Sätze, einfache Empfindungen und einfache Schlussfolgerungen, wie Akif sie liefert. Akif greift wieder und wieder die Stil- und Schreibübungen von solch wendigen Wortwechslern und Sinnverdrehern wie bei Bento und SPON an, welche aus dem Leeren ins Leere gießen, was Leser zunehmend abschreckt und auf Seiten wie von Akif treibt.

Das gute am Weihnachtsmarkt: Man vergisst bei all dem Trubel, was im Land sich abspielt.

Denn die Hirnwäsche von Mietmaulhuren und Schreibtischlemuren überzieht wie Mehltau die Weinreben der Wissenden. Keltert jemand, wie der Kleine Akif, uns irgendwo aus einer geschützten, begnadeten Enklave von gesundem Menschenverstand mit einem Herzen auf dem rechten Fleck, der nicht auf’s Maul gefallen ist, reineren Wein, dann jaulen getroffene Hunde und schreien nach der chemischen Keule der Zensur für den Weinberg, wo Akif sein‘ Most holt.



Anwälte jaulen, dass die Rückzugsprämie für Illegale ihr Klagerecht auf Asyl verweigere, Kirchenfürsten wanzen sich islamischen Sitten und Vorbetern an, um ganz „neutral“ unter Halbmondsichel und rotem Stern  zu Allah zu beten, Militärstrategen verschieben in Sandkästen ihre martialische Hardware gen Osten und fiebern dem großen Knall entgegen, Landwirtschaftsfunktionäre im Auftrag der chemischen Lobby behandeln "Unkraut" als unwertes Leben, Automanager schnüffeln am Auspuff, um Käufer für die saubersten Abgase ihrer Tonnen schweren SUVs zu begeistern, Bankster begeistern Kunden für Kredite, die sie als faulende Bündel über unzählige Ecken verhökern, bis die Blase platzt, Fotografen verdienen Preise mit Bildern verhungernder Babies und Eisbären.

Blechspielzeug in vielen Formen und Farben: Eine kriechende Schnecke, ein Doppeldecker, der sich überschlägt, hüpfende Frösche, Känguruhs, Pferde, Fahrradfahrer, ein Mädchen auf dem Motorroller, ein Motorrad mit Beiwagen, eine Eier legende Ente, eine grüne Lokomotive, eine Katze mit einem Ball, die sich rollt....

Akif recherchiert sorgsam, einfühlsam und einfach Texte wie von SPON-Diez oder wie von Bento beschaulichen Ballaballa-Beauties und anstatt, wie es politisch korrekt, gesellschaftlich angebracht und geschäftlich förderlich wäre, deren Gestank mit Parfüm zu vernebeln, schreibt Akif aufrecht und ohne Ekel, was er bei SPON-Autor Diez gefunden hat:

„Kacktext“ und „Scheiße“!

Aus solchen Ingredienzien einen erheiternden, aufklärenden Text abzuliefern, ist Akifs ganz große Kunst!


Nun gehört es nicht zur Kultur  frömmlich fiebernder Humanitäregalitisten für etwas zu spenden, was diese Spießbürger als ordinäre, unkorrekte, widerwärtige deutsch-türkische Schimpf-Schande-Schreibe-Scheiße empfinden. Die Spießbürger-Klientel goutiert professionelle, korrekt politische Sammelstellen wie für Spenden-Galas, für Altkleider oder abgelaufene Lebensmittel, vielleicht spenden sie noch Blut. Was fehlt, zapft die Politik dem Steuerzahlen ab:




Um sich so richtig satt, gut und gefühlvoll zu geben, bietet die Caritas, alle Jahre wieder, einen beschaulichen Service:


Zwar kacken christliche Sekten zunehmend ab, wo und weil die "wirklich wahre und einzige Religion des Friedens" die Glaubensbrüder fest an die Hand nimmt - und bekopftuchte Schwestern noch fester.



Dass das Bessere der Feind des Guten ist, müssen nun die christlichen Großsekten neidlos anerkennen und sich der neuen klerikal-koranischen Großmacht beugen. Wie schon die Alten wußten: Ex oriente lux! Und so ward Licht.



Nicht weiter wichtige Regionalblätter beklagen zwar, dass den jungen Neubürgern im Überschwang ihrer Testosteron gestauten Kräfte noch gewisse bürgerliche Manieren abgehen, doch die Sozial-, Asyl- und Therapieindustrie wird die Burschen schon gesund beten.



"Oh mein Gott" oder zeitgemäß "bei Allah"! Was sind denn solche Kleinigkeiten wie "schwerer Landfriedensbruch" und dann noch in Verden? Wo ist überhaupt Verden? Und wer will das wissen? Die Menschen sind doch im Geheimen froh, wenn mal etwas Stimmung in ihre Kuhdörfer kommt, oder?



Die Stuttgart Nachrichten beunruhigen eher, weil Daimler, Porsche und ein fabelhafter Tiefbaubahnhof Stuttgart weit über schwäbische Grenzen bekannt gemacht hat, aber ein Pulverfass in Mannheim? Maßlos übertrieben! Erst ab mindestens zweistelligen body count lohnt mediale Aufmerksamkeit! Berlin Breitscheidplatz, Anis Amri - da lohnt sich ein Denkmal, ohne Bezug auf die koranische Konditionierung des totalitären Missionsanspruchs eines Anis Amri. Die Kanzlerin schenkt den Opfern gar eine Gedenkminute, der Leichenbeschauer schickt den Hinterbliebenen die Rechnung.



Staatsschutz, Polizei, Nachrichtendienste haben den Terrortäter wohl morden lassen, um an seine Hintermänner zu kommen. Erst soll Anis Amri in Berlin gemordet haben, dann soll eine Drohne im Morgenland seine Hintermänner gemordet haben.

Am Ende hat in Mailand ein wackerer Polizist mit seiner Dienstpistole das Lebenslicht des Mörders ausgeblasen. Peng, das Ende einer Dienstfahrt des wackeren IS-Kämpfers!

Niederschwellig aggressive Einwanderer, welche sich nicht heimisch fühlen unter Glühwein trunkenen Heiden auf Lichtfestermärkten zur dunkel, kalten, feuchten Winterzeit, dürfen ihre Heimfahrt beantragen. Asylanten auf Heimaturlaub.


Hallelujah! Hassen macht Kassen voll und Tschüss! Beim Barte des Propheten, ist das kein Angebot? Besser geht's nimmer!

Rueckkehrpraemien fuer abgelehnte Asylbewerber
Offensichtlich nach Ruecksprache mit seiner obersten Dienstherrin, kam der deutsche Innenminister DeMaiziere mit einem tollen Vorschlag an die Oeffentlichkeit…..Erhoehung der Anreize fuer abgelehnte Asylbewerber (und wohl auch andere…), freiwillig Deutschland zu verlassen und zwar gegen Bares.
Das Versprechen der Kanzlerin, dass abgelehnte Asylbewerber umgehend wieder das Land verlassen MUESSEN, war von vornherein auf Sand gebaut, Erfahrungen sprachen sowieso eindeutig dagegen.
Dann also Geld in die Hand nehmen und nicht zu knapp und das Ausreisen stimulieren....
Fuer die, die angeblich immer Entscheidungen auf ihre moeglichen Konsequenzen hin beurteilen (was nachweislich bei dieser Bundesregierung nicht stimmt) ist dies wiederum eine Fehlentscheidung, -kalkulation. (auch wenn jetzt ganze Heerscharen von staatstragenden „Experten“ und Kommentatoren das ganz toll finden)
Fakt ist, dass Deutschland wiederum ein fatales und zusaetzliches Signal an alle Wirtschaftsmigranten der Welt absetzt....“Versuche es, irgendwie nach Deutschland zu kommen, es lohnt sich in jedem Fall, es gibt sogar Geld wenn du wieder gehst und Rente noch dazu....“
Ich gehe mal davon aus, das dieses „Marketing“ ein toller Erfolg wird.
Auch die fatale Einstellung der Regierenden, dass man den Zustrom von Migranten nicht kontrollieren und stoppen kann, weil man die Grenzen nicht schliessen kann, wird weltweit ad absurdum gefuehrt.


Australien z.B., mit seinen 25.800 km Aussengrenze, kontrolliert seine Grenze so stark, dass quasi niemand mehr das Land illegal betreten kann. Deutschland, mit seinen gerade mal 2.400 km Aussengrenze kann das angeblich nicht (und noch immer stroemen Migranten ohne Papiere ins Land)....wobei man hier wohl mangelnden Willen getrost unterstellen darf....
Deutschland gibt immense Summen fuer die ueber 90% Wirtschaftsmigranten aus, die in der Mehrzahl als sogenannte Asylanten ohne Papiere ins Land kommen (aber das Land ohne gueltige Papiere NICHT verlassen duerfen) und auf Basis von mangelnder Qualifikation keine Chance haben, hier zu bleiben.
Die jetzt ins Auge gefassten teuren Stimuli, um mehr oder weniger Illegale wieder ausser Landes zu schaffen, sind ein Schlag ins Gesicht der rd. 50.000 Obdachlosen in Deutschland....wann wird eigentlich fuer die adaequat gesorgt???





Was fantasiert der Autor von "Versprechen der Kanzlerin"? Wer mit Merkels Fantastereien seine Schrift garniert, wer von Australien fabuliert, der hat kein Herz für arme Araber, die ausgezogen sind, Ungläubigen ihre Religion des Friedens zu bringen. Wer motzt und mosert, gegen den setzten sich Sturmtruppen in Marsch!



Im politischen wie religiösen Wettbewerb gibt es nur eine Wahrheit, meint die mächtige Mehrheit. Wo wenige Aussätzige gegen Weisheit und Wahrheit von Regierung, Kanzlerin, von Bischof und Iman anstinken, dagegen laufen wetterfeste, Nahkampf erprobte Antifa-Kampftruppen Sturm.









Auf den Straßen geht's heiß her. Wasserwerfen kühlen erhitzte Gemüter. Das ist im Sommer angenehm, wenn die Barrikaden, Autos, Mülltonnen, Geschäfte und sonstige Kleinkrämerseligkeiten brennen, brennen, brennen. Aber im Winter? Da sollte doch bitteschön der Kämpfer für Globalhumanitarismus mit Zuckerwatte eingeschäumt werden, nicht mit kaltem Wasser! Brrr....



Wer mag denn da noch Demonstrieren? Selbst wenn staatstragende Medien und Vereine für die Antifanten spenden, Busse organisieren und wie am Kirchentag stärkende Worte und Brote verteilen. Der Feind steht rechts, rääächtsss und nochmal rääächtssss!

Rechter Professor Rauscher





Prof. Rauscher zieht wie schon auf der Buchmesse die Allböse-Räächts-Rechte wie der Antaios-Verlag eingängige Sprechgesänge auf sich. Auf der Messe skandierten vereint linkschaotische Antifanten im Sinne und Auftrag von Rechtgläubigen:

FRESSE HALTEN! FRESSE HALTEN! FRESSE HALTEN!
Für Prof. Rauscher lässt sich trefflich reimen: "Rassist Rauscher raus!" Was muss man noch diskutieren, lamentieren, wenn das Ergebnis der Denkprozesse von vornerein klar ist?

Doch jetzt genug davon! Gönnen wir uns und dem Leser zur Abwechselung einen Ausflug in eine der schönsten Beschäftigungen der Welt.

Sexrobotics





Die meisten Menschen dürften ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit sich selbst gehabt haben. Bei mir zumindest war das so. Von meiner pubertären Masturbation ging dann die Forschungsreise in unendliche weibliche Welten, Weisheiten und Weiten. Bei orgastischen Freuden miteinander, über- und untereinander brannte es sich wie in meine Existenz unentrückbar ein, dass die pubertären Freuden der Masturbation nichts, aber auch gar nichts mit dem intensivsten und intimisten Geheimnis des Koitus gemein haben. Geschlechtsverkehr entwickelte sich als intensivste und intimste Kommunikation mit Freundinnen, einer Frau und später dann auch im Sinne von Ehe und Gesetz mit "meiner Frau".

Wenn Knaben wie auch Männer in die hohle Hand, in eine Plastikpuppe oder in eine Vagina masturbieren, kommen sie nicht über pubertären Sexspielchen hinaus. Solchermaßen in ihrer Entwicklung zurückgebliebene dirty old man mögen sich wie Berlusconi, Strauss-Kahn wie Tausende weitere, welcher der #Metoo-Bewegung endlos Stoff für Klagen und Beschwerden geben, ihre infantilen, pubertären Fantasien zu Machtspielen mit Opfern verführen, für die sich das rechnet.





Diese Geschäfts- und Geschlechtsbeziehungen bleiben infantil-pubertären Kreisen vorbehalten, auch wenn diese im politischen, medialen, kulturellen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen bis hin zum klerikalen Zirkus zu den "Oberen Zehntausend" gehören.


Wenn sich die Partner in hemmungsloser Geilheit die Kleider vom Leib streifen, um über- und untereinander herzufallen, steht der gute Mann mit einem Fuß schon im Knast! Muss man sich da noch wundern, dass immer mehr zur "Religion des wahren Friedens" konvertieren?







Menschen, welche in ihrer Partnerschaft sexuell, wirtschaftlich, häufig mit gemeinsamen Kindern, wachsen, leben und leiden nach dem Spruch "in guten wie in schlechten Zeiten". Nun als bald 70jähriger, wo Paare immer näher und harmonischer miteinander wachsen und wirken, kommen mir künstlich intelligente Sexpuppen wie aufziehbares Blechspielzeug vor, welches Fünfjährige am Weihnachtsmarktstand begeistert.



Das Geschäftsmodell von EMMA verlangt, Sex-Spielzeug in Grund und Boden zu schreiben. Das ändert zwar wenig bis nichts am Markt, den Angebot und Nachfrage bestimmen, aber steigert die Auflage von EMMA - vielleicht. Mein Geschäft ist dies nicht, obgleich es mir morbide Freude macht, von weiterer Regression zu lesen. Dass Männer mehr von Sex getrieben zuerst als Kunden kommen, ist klar. Ebenso klar ist, dass Frauen sich zuerst über diese Kindsköpfe in Mannesgröße aufregen. Zu Recht!

Neue Zähne zum Fest

Neben meiner beschwingten Vorweihnachtszeit als Weihnachtsmarkthüttenknecht gaben mir sechs Zahnarztsitzungen mit etwa 30 Arbeitsstunden die Chance, mich zum kommenden 70. Geburtstag mit neuen Brücken schmücken zu dürfen. Zwar sitzt oder liegt man im komfortablen Zahnarztstuhl recht bequem, doch Zahnknochen fräsende Bohrer lassen Schweiß und Tränen rinnen.

Neben der Unterhaltung in Medien, den erfrischenden Stunden als Weihnachtsmarkthüttenknecht gibt es noch einige geruhsame Stunden beim Zahnarzt. In insgesamt sechs Sitzung mit etwa 20 Stunden spürt man intensiv die Kunst der Zahnklempner bis auf die Knochen.
Arbeit wie Arzt muss man - wie am besten alles - mit Humor nehmen.

Von Recht und Gerechtigkeit




Stürzenberger jubelt von der Last der Strafe und des Berufsverbotes befreit:

„Das Urteil heute ist ein wirklicher Sieg für die Meinungsfreiheit und für das Recht, Religionen zu kritisieren, insbesondere natürlich den Islam."


https://www.youtube.com/watch?v=j4poK6lbo7M
Die Islamkritik wird in Deutschland gerichtsfest 18 Minuten


Als einfühlsamer und mitfühlender Leser stimmt man in Michaels Jubel ein, doch man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Denn Zuzug muslimischer Menschen wie deren Indoktrination durch Ditib-Imane hält unverändert an. Dazu kommt eine statistisch nachweisbare Vermehrung derer, die Sarrazin als "Kopftuchmädchen" charakterisierte. Böse Stimmen wie Cand. Ing. Alfred Röck reden gar von einem "Geburten-Jihad".



Diesem Menschen-, Konsumenten-, Arbeitskräfte- und Wählerpotential tragen Medien, Politik, Wirt- wie Wissenschaft Rechnung. Söder "schmutzelt" unter dem Jubel von tausend Muslimen

"Der Islam gehört zu Bayern",
Grüne fordern Lehrerinnen mit Kopftuch, um die Integration zu beflügeln, vermutlich die Integration von "Kartoffel-Kindern" in den Islam, Clans koran-radikale  Kreise sollen die Polizei unterwandert haben, kurz und schlecht: Die Gewichte verschieben sich langsam, anscheinend unaufhaltsam fort von der weltlich-säkularen Recht-und-Gesetzgebung aufgeklärter Kreise in Richtung klerikal-koranischer "Göttlicher Gesetze" zugunster der Scharia.




Für diesmal gelang es Stürzenberger mit Hilfe der Höheren Instanz, sich und seine Arbeit vor dem über ihm baumelnden Damokles-Schwert der existenziellen Vernichtung zu schützen. Denn momentan rangiert der Islam noch unter "Religion", die im "heidnischen", im säkular aufgeklärten Buntschland eher folkloristishen Wert genießt.




Doch mit der Schwäche, Verweichlichung und Degeneration säkularer Werte und Kräfte, verschieben muslimische Missionare massiv ihre Weltanschauung der "Einzigen Göttlichen Wahrheit" in Richtung Staatsform, in Richtung Scharia. Am Ende der Entwicklung darf Stürzenberger sich dann eher an einem Ort mit Gittern vor dem Fenster einrichten bei einer Schonkost von Halal-Brot und Suppe, sofern ihm die Scharia-Schergen überhaupt noch Tageslicht zumessen.





Doch ganz verspannt im Hier-und-Hetz jubeln wir mit Michael

„Das Urteil heute ist ein wirklicher Sieg für die Meinungsfreiheit und für das Recht, Religionen zu kritisieren, insbesondere natürlich den Islam."

Hallelujah! Jubelei und Pöbelei sind zwei Seiten einer Medaille.



Wen kümmert denn das!





Der Weihnachtsmann entleert seine Gaben für Knall-Chargen im Kanzleramt. So rächt sich der Kleine Mann, wie "der-kleine-Akif" seine Leser wieder und wieder erfreut. Hassen macht Kassen voll.



Merkel schafft an, Meuthen schafft raus.



Demonstranten frieren durchnässt vom Wasserwerfer, Obdachlose erfrieren im Armenzelt.


Wer seinen Rausch auf einer Bahnhofsbank ausschläft, den zünden schon mal Mordbuben an, wer sich im Papiercontainer unter Zeitungen bettet, den schütten Müllmänner in die Presse ihres Müllwagens.


Nun ist, laut Grünen Oberbürgermeister Palmer, die Rechtslage eindeutig. Die Lobbyarbeit von Proasyl und der Asyl-Industrie haben bessere Argumente als die der Sozialindustrie, Wen es aus der Bahn, der Arbeit, der Wohnung auf die Straße verschlägt, der verliert in der Obdachlosigkeit ohnehin fast alle Kraft sich zu wehren.

Wenn aber Clans sich gegen Sicherheit und Ordnung auflehnen, dann ist guter Rat teuer.




Andere Länder, andere Sitten, andere Männer, andere Werte. Gute Beziehungen zu Israel sind deutsche Staatsraison, doch weiß das der Demonstrant aus Palästina?


Rainer Wendt, Gewerkschaft der Polizei, greift Politiker und Linke an.



Selbst Merkels Propagandablatt BILD ruft die Brandbuben zur Ordnung auf.




Wenn das Massenblatt BILD sich mittlerweile auch für die Minderheit der Juden einsetzt, für die Minderheit der Muslims setzten sich ohnehin fast alle ein, geht die Tendenz dahin, sich umfassend und allgemein für Minderheiten einzusetzen. Bleibt zu hoffen, dass sich eine erwartbare muslimische Mehrheit dann auch für die Minderheit der "Bio-Deutschen" und ihrer "Kartoffelkinder" einsetzt.



Vermutlich will der doch nur "spielen". In seinem Clan punktet der Mann vermutlich mit solchen Sprüchen. "Qualifiziert" er sich als Krimineller, muss ein Richter schon Eier haben, um dem bedrohlicher Verbrecher mit seinem Clan im Rücken klare Kante zu zeigen.



Von solchen Richtern liest man in Buntschland selten. In der Türkei sind die Sitten rauer. Dort schützen Gesetze den Staat vor Verunglimpfung.





Manche träumen davon, "Deutschland, das miese Stück Scheisse", in den Vereinigten Staaten von Europa aufgehen zu lassen. Doch wer führt den Europa-Staat an?



Von diesem wunderschönen Europa träumen Millionen Menschen auf der Welt, wenn nicht Milliarden. Die Ersten werden die Letzten nicht sein und bleiben.



Das Wichtigste war, ist und bleibt: Den idyllischen Garten frei von Ungeziefer zu halten, seine Gartenzwerge gegen Sturm zu sichern.


Wenn Spuren im Schnee den Verbrecher, Dieb und Eindringling in das Refugium der Rechtschaffenen verraten, wird der beschauliche Gut- und Spießbürger zum Tier!



Wir gehen nicht mehr ohne Schusswaffen aus dem Hause. Über das darknet habe ich mir eine sehr gut eingeschossene 38er besorgt, eine Walter PPK hatte ich ja schon länger.

Neun mm Löcher im Balg hält keiner aus.

Außerdem habe ich einen Elektroschutzzaun um das Haus errichtet, den ich im Bedarfsfall bei Infektion von Schwarzfüßen mit 12000 V beschicken kann. Die Leichenverbrennung findet direkt hinten auf dem Feld statt.

 So machen wir aus bunt Asche...


 Fürwahr, wir leben in spannenden Zeiten! Erinnern wir uns an den

Tag der Erklärung der Menschenrechte

 

Hartmut Pilch erklärt so die allgemeine Erklärung der Menschenrechte.

  "Die Menschenrechte waren mal ein Schild, aber sie sind zu einem Schwert geworden. Ein Begriff, mit dem eine solche Wandlung so problemlos funktioniert, ist nichts wert."


Menschen ohne Freiheit, fern aller Gleichheit, arm an Vernunft und sofern losgelassen sicherlich vollkommen gewissenslos brauchen ihr Schild "Menschenrechte".

Mietsklaven ein Leben lang in feuchten, teuren, dunklen, lauten Löchern fern der florierenden Innenstädte mit ihrem Glanz, Glitter, Reichtum, ihrer Kultur, ihren pompösen Sakralbauten, ihr Leben lang an unwürdige, ungleiche Arbeitsverhältnisse geknechtet, nehmen gleichsam den Helm ab zum Gebet, artikulieren mit feuchten Augen den Artikel 1 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, setzen den Helm wieder auf, ziehen die Arbeitshandschuhe an und strampeln sich dumm und stumm bis zur Erschöpfung. Wenn diese Miet- und Arbeitsklaven es halbwegs gut erwischt haben, schaffen sie es aus eigener Kraft sich zu erhalten, wenn nicht, stockt das Amt ihren Lohn auf das Minimum auf.

Wem Lust, Kraft, Fähigkeiten fehlen, sich im Rattenrennen der Unfreien, der Ungleichen selbst zu erhalten, der lässt sich ins soziale Netz halten und schreit unisono im Chor der Lobby der Asyl- und Sozialindustrie danach, den Artikel 1 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zu erfüllen. Mindestens bedingungsloses Grundeinkommen für sich selbst und Milliarden aus Afrika, Asien und Südamerika müssen drin sein! Parolen wie "KEIN MENSCH IST ILLEGAL" und "EINE WELT OHNE GRENZEN" leiten sich logisch aus dem Artikel 1 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ab. John Lennon säuselt die Hymne dazu "imagine...." und baut auf Schillers Ode an die Freude, vertont von Beethoven: "Alle Menschen werden Brüder..."


Es darf keinen Zweifel an der Einzigen Wahrheit, der einzig Friedlichen Religion geben. Eine Wahrheit, die nicht gefällt, ist ein Lüge. Weg damit!

Der folgende Inhalt wurde von der YouTube-Community für einige Zielgruppen als unangemessen oder beleidigend eingestuft.


Diffamieren, Dämonisieren, Dezimieren





http://blogs.faz.net/deus/2017/12/18/erdogans-mob-und-gruene-denunzianten-wem-das-spd-netzdg-nuetzt-4778/


Ein Politiker der Grünen, Mathias Oomen, greift angesichts der Trauerarbeit um die Toten am Berliner Breitscheidplatz, diese mörderisch anmutende Umfrage bei Twitter auf und verbreitet diese Idiotie auch noch. Wer selber 29 Tage lang auf dem Weihnachtsmarkt gearbeitet hat, verflucht solche politischen Hetzer!


Die Zensur, die Inquisition, das Wahrheitsministerium zur Meinungsunterdrückung arbeitet effektiv und organisiert nach dem 3-D-Modell:

Diffamieren, Dämonisieren, Dezimieren

Dass Meinung, die nicht gefällt, nur von verbrecherischern, verblendeten Verrückten stammt, ist die erste Stufe, die Diffamierung.

Dass verbrecherische, verblendete Verrückte dem Gemeinwesen mittels Volksverhetzung, Wehrkraftzersetzung, Majestätsbeleidigung, Gotteslästerung u.dgl. mehr gemeingefährlich schaden, Menschen gegeneinander aufhetzen, die Jugend verderben, den Inneren Frieden gefährden, ist die zweite Stufe: Dämonisierung der Ungläubigen.




Die dritte Stufe zündet dann mit martialischen Konsequenzen. Die Vertreter von Einigkeit und Recht und Freiheit zünden in Ein- und Abstimmung mit der Mehrheitsmeinung die Autos der diffamierten und dämonisierten Volksfeinde an, schmeißen ihnen die Scheiben ein, gießen Farbkübel aus vor ihren Hauseingängen. Die Fatwa der Rechtgläubigen deklariert die dämonisierten Verräter als "vogelfrei", belohnt deren Vernichtung. Mit der Dezimierung der diffamierten und dämonisierten Volksfeinde und Volksverräter stellt die Gottes wie Autoritäts fürchtige Mehrheit den Frieden wieder her.






https://youtu.be/7nu54FFxA2M
RUBIKON: Im Interview: „Schluss mit lustig!“ (Christiane Borowy und Ken Jebsen)48 Minuten



Quelle:
http://blogs.faz.net/deus/2017/12/22/linke-und-das-wirkungslose-netzdg-mobbing-doxing-polizisten-verfolgen-4784/





Als VW noch Autos baute und keine Schadsoftware programmierte

Meine Zahnbrücken haben etwa so lange gehalten wie mein 1998 gekaufter VW-Golf IV für damals 32.000 Mark. Für meine endlosen Arbeitswege halbrund um München waren mir alle Schikanen für den sparsamen TDI-Motor mit 90 PS gerade recht: Klimaanlage, CD-Player, Soundanlage, Leichtmetallfelgen und Bordcomputer. Nach etwa 200.000 Kilometern übernahm mein Bruder das Auto für 3000 Euro, sieben Jahre später verkaufte er den sparsamen Wagen für 900 Euro mit 360.000 Kilometern Laufleistung weiter.




Mit Nutten und Geld haben die Kapitaleigner die Betriebsräte bei VW bestochen, Betrugssoftware in die Motorsteuerung eingebaut.


Wir haben verdammt viel Glück gehabt, wenn diese Vorweihnachtszeit mit Glühwein-, Bratwurstfesten und Weihnachtsmarkt-Menschenmassen ohne Anschlag vorüber ist.




Hierzulande kann man sich freuen, wenn man seine Haut heil vom Markt heim bringt. Urlauber - wie diese beiden Glücklichen - haben am dritten Weihnachtsfest in Südamerika andere Sorgen - hoffentlich.

Wer sich - wie diese frohen Freunde - nun schon im dritten Jahr in Südamerika vergnügt, versteht meine Blogs ebensowenig wie die sich mit hiesigen Medien fütterden Konsumenten.

Letztes Jahr schützten Polizisten mit Maschinenpistolen die Menschen an den letzten Tagen am Weihnachtsmarkt in Bamberg. 2017 hoffen wir auf ein




P.S.: Nichts hat mit nichts was zu tun....



Imad Karim — mit Ilse El Khaloui vom 15. Dezember um 14:56 ·
Im Gewissen für dieses Land.
Was hat Frau Federica Mogherini, die „Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik“ mit meinen 40 deutschen Jahren zu tun?
 Ich bin ein Einwanderer, der aus der Levante vor genau 40 Jahren und zehn Tagen zu euch kam, unter euch blieb und bis zu dessen Tod bleiben wird.
 Ich bin weder als Flüchtling noch als Asylbewerber in dieses großartige Deutschland gekommen, sondern als Student, der sein Studium selber finanzierte und der bis zum heutigen Tag den Staat weder direkt noch indirekt finanziell oder materiell jemals in Anspruch nahm. Ich konnte allerdings wie alle anderen Studenten in jener Zeit kostenfrei studieren und dafür bin ich euch und euren Eltern sehr dankbar.
 Ich habe bereits im vierten Semester, nachdem meine Eltern mir kein Geld mehr schicken konnten, angefangen, während der Semesterferien zu arbeiten. Die Jobs hatten gereicht, die Miete für mein Zimmer im Studentenwohnheim zu leisten, meine Essenmarken in der Mensa zu kaufen und für sonstige Alltäglichkeiten für meinen Lebensunterhalt selber aufzukommen.
 Ich arbeite ohne Unterbrechung seit über 33 Jahren, finanziere mit meinen Steuerabgaben diesen Staat mit und ich habe im Laufe der Jahre viele Menschen ausgebildet, die wiederum arbeiten und unser Gemeinwesen finanziell und moralisch mittragen.
 Ich bin geblieben, weil dieses Land großartige Werte hat, für die eure Vorfahren Jahrhunderte kämpfen mussten.
Seit drei Jahren versuche ich die Menschen, mit denen ich den Alltag teile, aufzuklären. Ich habe unzählige Filme und Beiträge produziert und von niemandem irgendeine finanzielle Unterstützung gewollt oder bekommen wollen.
www.imad-karim.de
www.youtube.com/channel/UCN8vYMycKQQiPibKkHUX2Kg
https://vimeo.com/islamkritik
Mir wurde unterstellt, ich würde mich durch meine angebliche Aufklärung bereichern. Das Gegenteil ist der Fall. Ich erkläre eidesstattlich, dass ich weder von der AfD noch von irgendeiner andren Stelle direkt oder indirekt, finanzielle oder materielle Zuwendungen erhalten habe. Einige meiner Interviews konnte ich ausländischen Sendern verkaufen, der größte Teil aber strahlte ich in den Sozialmedien, kostenfrei.
Warum erzähle ich euch das?
Weil ich für die kommenden Generationen dokumentieren möchte, dass Ihr, besser gesagt eure Kinder all das verlieren werden, wofür und weshalb ich zu euch kam und unter euch blieb.
 Diese gewaltige Migration, die Ihr bzw. die von euch gewählten Regierungsvertreter zugelassen haben und weiterhin zulassen, werden dem Leben in diesem Land und auf diesem Kontinent mit dem freiesten Kulturkreis, den die Menschen jemals kennen lernen dürften, massiv schaden.
 Irgendwann und das wird nicht mehr lange dauern, werden alle feststellen, dass Massenmigrationen weder den aufnehmenden Gesellschaften noch den neuen Ankömmlingen (mittel- bis langfristig) geholfen hat. Die Geburtenschwachen Mehrheitsgesellschaften werden ihre Mehrheiten binnen einiger Generationen verlieren und der größte Teil der neuen aus einer archialischen und patriarchalischen Gesellschaft in Massen eingewanderten Menschen werden hier ihre mitgebrachten Clan-Strukturen ausbauen und viele Enklaven bilden, die diese offene Gesellschaft allmählich zerstören werden.
 Spätestens seit Trumps Entscheidung kann leider jeder sehen, wie der durch einen beträchtlichen Teil der hier lebenden Muslimen offen skandierte Judenhass und Antisemitismus sich in diesem Land wie eine Epidemie ausbreiten. Das ist der Anfang und der ist im Verhältnis zu dem, was die Zukunft noch mit sich bringen wird, noch relativ harmlos!
 Über Jerusalem kann ich euch als Libanese viel erzählen und beweisen, dass der Anspruch der Juden auf diese Stadt als Hauptstadt des Staates Israel, religiös, historisch und politisch genauso legitim, wie Berlin für die Deutschen, ist, sofern man noch das Wort „deutsch“ verwenden darf.
 Ich war selbst noch nie in Israel, habe aber Freunde aus diesem demokratischen Land und kenne mich mit den historischen aber auch den religiösen Quellen relativ gut aus. Ich könnte in vielzähligen Beiträgen und Artikel ohne großen Aufwand empirisch beweisen, dass diese Stadt jüdisch ist. Vom Judentum halte ich persönlich NICHTS, aber auch nichts vom Christentum und Islam aber ich sympathisiere mit diesen gerade 14 Millionen Juden, die es überhaupt weltweit noch gibt.
 Zurück zu Jerusalem!
 Die EU lehnt die Entscheidung Trump ab und hier fragen wir mal, wer diese Ablehner sind? Sind sie etwa dieselben Personen, die für eine unbegrenzte Massenmigration sind und wenn ja, ist das Zufall?
 Heute möchte ich Ihnen eine Politikerin vorstellen, die am 11.12.2017 also vor vier Tagen, die pro-arabische-islamische-palästinensische EU-Position, den Medien erläuterte.
https://twitter.com/eu_eeas/status/940238215981740032
Die Politikerin heißt Federica Mogherini, aber wer ist diese Frau?
 Mogherini war Mitglied in der kommunistischen Jugendorganisation Italiens. 2014 ernannte sie Italiens Ministerpräsident Renzi zu seiner Außenministerin.
 heute ist sie die „Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik“. D.h. diese Frau entscheidet für euch, was „Sicherheit“ ist.
 Wer diese Frau ist, könnt Ihr euch diese Frage bei der Betrachtung dieser Bilder selber beantworten. Gerne könnt ihr die Frau googeln:
https://de.wikipedia.org/wiki/Federica_Mogherini
 Ich, jedenfalls werde bis zum letzten Tag, gegen diese irrsinnige Politik der EU und der jetzigen Bundesregierung mit allen rechtsstaatlichen Mittel kämpfen. Ich bin zwar seit Jahrzenten deutscher Staatsbürger aber wer weiß, vielleicht schieben sie mich irgendwann ab?
Imad Karim
 Ex-Moslem und Agnostiker
 Im Gewissen für dieses Land





Wer die Links mit eventuell kommenden Arbeiten bekommen will, schicke eine Mail an

n0by-subscribe@yahoogroups.com

1 comment:

Labedudel said...

Traurig und trefflich scheinen mir die Zeilen zu Deinen Beobachtungen auf dem Weihnachtsmarkt zu sein. Ich muss zugeben, dass ein Weihnachtsmarktbesuch für meine Frau und mich, schon länger keinen Sinn macht.
Irgendwann wurden sogar die Bekannte und Freunde immer weniger, die ein Grund waren, sich auf ne Bratwurst und zwei Tassen Glühwein auf dem Markt zu treffen. Einsam über den Weihnachtsmarkt wandelnd, blieben bald nur noch Erinnerungen an die eigene Zeit als junge Eltern mit seinen Kindern.

Weswegen sollten wir uns doch noch auf den Weg zum Weihnachtsmarkt machen?
So viel Außergewöhnliches an Ware bzw. Geschenke, die wir ohnehin nicht brauchen, gibt es dort nicht. Die Buden mit Kerzen, Figuren und Christbaumkugeln scheinen mehr als notwendige Deko noch da zu sein. Klagende Budenbetreiber habe ich etliche schon kennen gelernt. Und von Verwaltungen erfahren, dass ein Marktstand mit Fressereien teurer in der Anmietung ist. Irgendwann werden die Standplätze für die Non-Food-Anbieter kostenlos sein müssen, sonst verkommen adventliche Märkte vollends zu Rummelplätzen mit Weihnachtsmusik.

Es bleibt die weihnachtliche Atmosphäre mit Lichterglanz und Glühweinduft als Grund, sich dort doch mal wieder blicken zu lassen.

Zwischenzeitlich betreibe ich meinen eigenen Weihnachtsmarkt ein oder zwei Mal im Jahr bei mir vor der Tür so für jeweils eine Stunde. Nur für meine Frau und mich Bratwurst vom Holzkohle-Grill und Glühwein im Kerzenschein...

Dir und Deiner Frau weiterhin eine schöne Zeit zusammen, und einen guten Rutsch in ein glückliches Neues Jahr mit viel Gesundheit!